2. Ringstraße


Einzelmaßnahme im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet “Altstadt” einschließlich des Erweiterungsgebiets “Vor dem Treptower Tor”

Die auf der Innenseite der  Stadtmauer verlaufende Ringstraße ist Bestandteil des Ensembles der historischen Wallanlage der Stadt Neubrandenburg. Sie wurde einst in fünf Abschnitte (1. bis 5. Ringstraße) unterteilt, die bis auf die 5. Ringstraße heute bereits saniert sind bzw. derzeit saniert werden.

Die 2. Ringstraße dient nicht nur dem Anliegerverkehr, sondern wird vorrangig fußläufig von Touristen und Einheimischen zum Flanieren genutzt. Im Zuge des Ausbaus der Verkehrsanlage wurden Straßenschäden beseitigt und das Erscheinungsbild von einer vernachlässigten Randzone zu einer Straße dem historischen Umfeld entsprechend aufgewertet. In Anlehnung an die Gestaltung bereits realisierter Abschnitte der Ringstraße, komplementiert die 2. Ringstraße nun das Gesamterscheinungsbild der Stadtmauer und seiner Nebenanlagen. Zudem greift die Sanierung auch in die Anbindung der neu entstandenen Wohnstandorte „Kleine Fischerstraße“ und „Krämerstraße“ und sichert diese langfristig.